kolibris1.jpg

GTO-Förderung 2021

Nach einer Corona-bedingten Pause 2020 wurden für Jahr 2021 zwei Projekte ausgewählt, die von uns mit je 800 € unterstützt werden. Beide Projekte wurden von der Zoologischen Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) initialisiert:

Absage Tagung 2021

Vom 17. – 19. September 2021 sollte die 41. Tagung über tropische Vögel auf Einladung von Robert Pfeifer in Bayreuth stattfinden. Nach einjähriger Pause, bedingt durch die Covid-19-Pandemie, wollten wir den Mitgliedern unserer Gesellschaft und interessierten Gästen die Möglichkeit zu einem Treffen und zum Gedanken- und Informationsaustausch bieten. Das wäre aber nur unter Einhaltung relativ strenger Hygienekonzepte und damit verbundenen Einschränkungen möglich gewesen. In der Einladung zur Tagung hatten wir darauf hingewiesen, dass diese nur stattfinden könnte, wenn sich eine Mindestzahl an Teilnehmern zur Tagung anmelden würde. Leider wurde dieses Limit nicht erreicht, so dass sich der Vorstand der GTO zur Absage der Tagung entschließen musste. Über die Gründe für die geringe Teilnahmebereitschaft kann hier nur spekuliert werden. Bei gegenwärtig wieder ansteigenden Infektionszahlen mögen einige Mitglieder eine Ansteckung mit dem Covid-Virus befürchtet haben, anderen waren die Hygieneregeln vielleicht zu streng. Denjenigen, die sich trotz aller Probleme zur Teilnahme entschlossen und ihre Tagungsgebühren bereits überwiesen hatten, werden diese in den nächsten Tagen natürlich erstattet.

Wie geht es weiter? In der Hoffnung, dass die Pandemie im Laufe des nächsten Jahres weiter eingedämmt werden kann, planen wir bereits für die nächste Tagung im September 2022. Über den Tagungsort und das genaue Datum informieren wir Sie/Euch in einem der nächsten Hefte unserer Mitgliederzeitschrift. Bleiben wir also optimistisch und hoffen wir auf eine mehr oder weniger „normale“ Tagung im nächsten Jahr. Es wäre schön, möglichst viele von Ihnen/Euch im Herbst 2022 wiederzusehen.

Der Vorstand der GTO

Rundschreiben Tropenornithologie

„Mit sofortiger Wirkung hat Dr. Juliane Riechert die Redaktion unserer Zeitschrift Tropenornithologie von Stephan M. Hübner übernommen, der aus beruflichen und privaten Gründen diese Aufgabe abgegeben hat. Wir danken Stephan für die geleistete Arbeit. Gleichzeitig wünschen wir Juliane viel Erfolg in ihrer neuen ehrenamtlichen Tätigkeit. Dieser hängt natürlich entscheidend davon ab, dass wir sie in ausreichendem Maße mit Material und Informationen versorgen. Bitte senden Sie Manuskripte (Reiseberichte, Veranstaltungshinweise, Zucht- und Haltungsberichte, Übersichtsarbeiten und Literaturbesprechungen, Fotos) ab sofort an presse@tropenornithologie.de