kolibris1.jpg

Preis für Tropenornithologie 2019

Die Gesellschaft für Tropenornithologie (GTO) hat zum 24. Mal den mit 555 Euro dotierten Preis für Tropenornithologie verliehen. Das Preisgeld wurde von GTO-Mitglied Detlef Steinweg (Castrop-Rauxel) gestiftet.
Die Auszeichnung, wurde an den Brillenvogelexperten Ditmar Oppermann (Halberstadt) übergeben. Oppermann erhielt die Auszeichnung für seine Veröffentlichung „Der Graumantel-Brillenvogel – eine Übersicht“ erschienen in der Zeitschrift „Die Gefiederte Welt“, Band 142/143, Dezember 2018: 16-21 und Januar 2019: 14-18.

gesamten Beitrag lesen

Rundschreiben Tropenornithologie

„Mit sofortiger Wirkung hat Dr. Juliane Riechert die Redaktion unserer Zeitschrift Tropenornithologie von Stephan M. Hübner übernommen, der aus beruflichen und privaten Gründen diese Aufgabe abgegeben hat. Wir danken Stephan für die geleistete Arbeit. Gleichzeitig wünschen wir Juliane viel Erfolg in ihrer neuen ehrenamtlichen Tätigkeit. Dieser hängt natürlich entscheidend davon ab, dass wir sie in ausreichendem Maße mit Material und Informationen versorgen. Bitte senden Sie Manuskripte (Reiseberichte, Veranstaltungshinweise, Zucht- und Haltungsberichte, Übersichtsarbeiten und Literaturbesprechungen, Fotos) ab sofort an

Frau
Dr. Juliane Riechert 
Holunderstr.41
28207 Bremen 
E Mail:  JulianeRiechert@web.de

Preis für Tropenornithologie 2018

Robert Pfeifer, Jens Hering, Dr. Martin Kaiser.       Foto: Rolf Breuer

Die Gesellschaft für Tropenornithologie e.V. (GTO) vergab den Preis für Tropenornithologie 2018 an Herrn Jens Hering, Limbach-Oberfrohna

für seine Arbeit „Überraschungen in Ägypten und Dschibuti: Seltene Vögel im Mangrovenwald“, erschienen in der Zeitschrift „Der Falke“ Band 64 (2017), Heft 6, S. 8-13.

gesamten Beitrag lesen

Neue Publikation: Ornithologische Datenerfassung in den Tropen

Der Fang wildlebender Tropenvögel zu wissenschaftlichen Zwecken ist eine Herausforderung: Probleme können sich unter anderem durch rechtliche, sozioökonomische und soziokulturelle Rahmenbedingungen ergeben, durch logistische Komplikationen beim eigentlichen Fang oder auch durch die ökologischen Bedingungen im Feld. Praxis-Tipps, wie man solche Schwierigkeiten erfolgreich meistern kann, gibt nun ein Artikel im Journal „Die Vogelwarte“. Zu seinen Autoren zählt GTO-Vizepräsident Dr. Christoph HINKELMANN (Lüneburg).

gesamten Beitrag lesen